Ein Angebot für Jugendliche von 12 bis 17 Jahren

Dieses Angebot richtet sich an Kinder, die unter einer posttraumatischen Belastungsstörung leiden. Dies kann durch den Verlust eines nahestehenden Menschen entstehen oder durch lebensbedrohliche Situationen. Der größte Teil der Kinder in stationärer Unterbringung war in ihren Herkunftsfamilien traumatischen Erlebnissen wie emotionaler Verwahrlosung, Gewalterfahrung oder sexuellem Missbrauch ausgesetzt.

Dies äußert sich häufig in einer ausgeprägten Bindungsstörung sowie in anderen Auffälligkeiten - meistens im sozialen Kontakt erkennbar. Dazu kommt, dass diese Kinder oft unter einem hohen Stresslevel leiden, was ihnen den Umgang mit anderen nicht gerade leicht macht, und umgekehrt genauso.

Wenn wir davon ausgehen, dass jeder Mensch danach strebt, seine emotionalen Grundbedürfnisse nach Bindung, Kontrolle und Sicherheit, Selbstwerterhöhung und Lustgewinn, Unlustvermeidung zu befriedigen, wird der Traumatisierte dies nicht schaffen, weil diese teilweise oder ganz durch seine Erlebnisse erschüttert wurden. Daher haben wir es bei traumatisierten Kindern meistens mit Problemen der Sozialisierung, ausgeprägtem Kontrollbedürfnis, geringem Selbstwertgefühl und depressiven Grundeinstellungen zu tun.

Intensive Erfahrungen im Kontakt mit den Pferden schaffen Zugang zu Beziehungen zwischen Betreuer und den anderen Teinehmer/innen. Dadurch, dass die Kinder alle traumatisiert sind, ergibt sich eine Art innere Verbundenheit in der Gruppe und Würdigung des Erlebten.

Das Wandern und Reiten in der Natur führt zur körperlichen Entspannung, Stabilität und einem beruhigten Geist.

Ziel dieser Intensivtage ist es, dass die Kinder sich in ihrer Einzigartigkeit erleben und entfalten, sich wertgeschätzt und richtig fühlen. Sie sollen Sicherheit und Vertrauen in sich selbst bekommen, das heißt, ihre „innere Stärke“ aktivieren, selbstwirksam werden und vielleicht sogar über sich hinaus wachsen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok